09621 1755092  Manfred Gebhardt MedienHaus Amberg, Hauerstraße 24, 92224 Amberg

Radl-Wochenende im Herzen Bayerns



Im Biergarten des Klosters Weltenburg, Sitz der ältesten Klosterbrauerei der Welt, lässt sich das traditionelle dunkle Klosterbier genießen.
Foto: djd/Tourismusverband im Landkreis Kelheim/R. Schneck

Die Weltenburger Enge mit dem imposanten Donaudurchbruch ist Bayerns erstes "Nationales Naturmonument".
Foto: djd/Tourismusverband im Landkreis Kelheim/
A. Mirwald

Der nach den Plänen des berühmten Künstlers Friedensreich Hundertwasser erbaute Kuchlbauer Turm vereint bayerische Bierkultur und Kunst. Foto: djd/Tourismusverband im Landkreis Kelheim/A. Mirwald

Die monumentale Befreiungshalle thront auf dem Michelsberg über der Wittelsbacherstadt Kelheim. Foto: djd/Tourismusverband im Landkreis Kelheim/A. Mirwald

Monumentale Aussichten
im Herzen Bayerns

Ein Radl-Wochenende zwischen Ingolstadt, Altmühltal und Donaudurchbruch

Amberg (djd|wro) - Außergewöhnliche Natur-
landschaften, imposante Kulturdenkmäler und bayerische Kulinarik: Die Herzstück-Tour verbindet drei der schönsten Radwege Bay-
erns und ist ideal für eine erlebnisreiche Auszeit übers Wochenende. Auf 120 Kilo-
metern geht es auf einer gemütlichen Zwei- bis Drei-Tages-Tour von Ingolstadt ins Altmühltal, über Kelheim und - vorbei am Donaudurchbruch - wieder zurück. Eine reizvolle Alternative ist es, Teilstrecken durch eine Schifffahrt abzukürzen. Ganz gemütlich genießt man von Bord aus die Naturhighlights zwischen Riedenburg und Kelheim oder die wilde Naturlandschaft der Weltenburger Enge. Der Flyer der Herzstück-Tour ist beim Tourismusverband im Landkreis Kelheim e.V., auf dessen Tourenportal www.rauszeit.bayern oder bei der Ingolstadt Tourismus und Kongress GmbH erhältlich.

Auf einer Schifffahrt im Altmühltal geht es vor-
bei an imposanten Burgen, schroffen Jurafelsen und mediterran anmutenden Wacholderheiden. Foto: djd/
Tourismusverband im Landkreis Kelheim/A. Mirwald

Tourtipp Tag 1

Die Fahrradtour startet in Ingolstadt, wo Sie sich auf Spurensuche des bayerischen Reinheits-
gebots von 1516 und des mysteriösen Dr. Frankenstein begeben. Weiter geht es auf einer ehemaligen Bahntrasse naturnah und steigungs-
arm durch das Schambachtal, eines der schön-
sten Nebentäler der Altmühl. Angekommen in der Drei-Burgen-Stadt Riedenburg lohnt sich ein Besuch des Falkenhofs auf der Rosenburg und des Kristallmuseums mit der größten Bergkris-
tallgruppe der Welt. Außerdem laden regionale Schmankerl wie das Altmühltaler Lamm zum Genießen ein.

Tourtipp Tag 2

Am zweiten Tag führt der Weg entlang des Main-Donau-Kanals durch das Altmühltal mit seinen imposanten Burgen, schroffen Jurafelsen und mediterran anmutenden Wacholderheiden. In den Sommermonaten sorgt ein Abstieg in die Tropfsteinhöhle Schulerloch für Abkühlung. Die prächtige Befreiungshalle, die hoch über der alten Wittelsbacherstadt Kelheim thront, ist schon von Weitem sichtbar. Bei einem Besuch des Wahrzeichens der Stadt erfährt man die geschichtlichen Hintergründe der monumentalen Siegeshalle, die König Ludwig I. errichten ließ.

Die neue, 120 Kilometer lange Herzstück-Tour verbin-
det den Donauradweg, den Altmühltal-Radweg und den Schambachtalbahn-Radweg. Foto: djd/Touris-
musverband im Landkreis Kelheim/D. Denger

Tourtipp Tag 3

Am letzten Tag geht es donauaufwärts zurück nach Ingolstadt. Durch das Nationale Naturmo-
nument Weltenburger Enge gelangt man zum Kloster Weltenburg und zur ältesten Klosterbrau-
erei der Welt. Besonders imposant präsentiert sich der Donaudurchbruch, wenn man ihn von einem Ausflugsschiff der Kelheimer Weißen Flotte aus erblickt. Anschließend führt der Weg über das Spargelanbaugebiet bei Sandharlanden in den Genussort Abensberg, wo in Kuchlbauers Bierwelt die faszinierende Verbindung bayeri-
scher Bierkultur und Kunst erlebbar wird. Zudem laden verschiedenste Biere aus der Ursprungs-
region um Ingolstadt und dem Hopfenland Hallertau zum Genießen ein. Über den Kurort Bad Gögging, wo ein Aufenthalt in der Limes-Therme für Entspannung sorgt, geht es entlang der Donau zurück nach Ingolstadt.

Die nach den Plänen von Gabriel de Gabrieli erbaute Alte Anatomie beherbergt heute das Deutsche Medizinhistorische Museum. Foto: djd/Ingolstadt Tourismus und Kongress GmbH

Digitaler Sommer der Energiewende startet am 26. 5.

Einkaufen in Amberg

Münchner Fashion Start-up Martha in Love setzt auf personalisierte Einkauf-
erlebnisse
Weiterlesen

Zum Muttertag hält bloomon, der Online-Florist für Premium Blumen, etwas Neues bereit: Das bloomon Geschenk-Bouquet Weiterlesen


Unter die anzeige ist das Original
im Google nicht zu finden!!!
Danke
Google, dafür, dass du eines der ältesten deutschen Wirtschaftsmagazine wieder mal aus deiner Marktregulie-
rungsmaschinegenommen hast - und Belboon, der könnte bei 51.732 Seitenaufrufen, ca. 14 Banner pro Seite = 519.248 Bannereinblendungen, 10 Klicks!!! nach mehreren Tagen wieder mal ein paar Klicks registrieren!!!
Manfred Gebhardt Gründer von
SATZdesignWeiden 1993


ANZEIGE
diedruckerei.de - Andere drucken mit Farbe. Wir mit Leidenschaft.


ANZEIGEN Zum Nachtmann Online Shop
iPX Logo

www.polyrattan24.de/
Gartenhaus von holz-haus.de